Sei du mein Trost

Lieder von W.A. Mozart und F. Chopin

Für keinen der beiden Komponisten standen die Lieder im Mittelpunkt ihres Schaffens. Sie entstanden eher nebenbei, gelegentlich, als Präsente und Zeitvertreib für den Freundeskreis. Chopin, als großer Pianist und Improvisator, wollte eher mit seinen Klavierwerken verbunden werden und hat sich um die Publikation seiner Lieder nie gekümmert. Doch der polnische Komponist, der den größten Teil seines Berufslebens in Frankreich verbracht hatte, vertonte Ausschließlich Texte in seiner Muttersprache, und wir wissen, dass sie für ihn hoch geschätzte Erinnerungen seiner nicht mehr existierenden Heimat blieben.
Karolina Brachman hat sich entschieden, für dieses Programm die Lieder nach einem Inhaltsschlüssel zusammenzustellen. Die Sängerin sucht keine stilistische Verwandtschaft zwischen Chopins und Mozarts Miniaturen – möchte aber ein Licht auf die Art und Weise werfen, wie die beiden Komponisten mit den gleichen Themen umgegangen sind.

Karolina Brachman – Sopran
Alexander Puliaev – Hammerklavier